Mitteilungen

Auswirkung der Covid-19-Epidemie und der Empfehlungen des BAG auf die BVSA

Aufgrund der Weisungen des Bundesrates und den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG arbeiten die Mitarbeitenden der BVSA hauptsächlich vom Home Office aus. Die BVSA ist mit ihrer modernen EDV-Umgebung gut dafür ausgerüstet und kann damit ihren gesetzlichen Pflichten nachgehen.

Für Sie als Beaufsichtigte bedeutet dies:

  • Sämtliche von der BVSA auferlegten Fristen gelten weiterhin, können aber auf Antrag mit kurzer Begründung (E-Mail genügt) verlängert werden
  • Die BVSA ist weiterhin erreichbar
  • die BVSA führt weiterhin Korrespondenz und ist auch in der Lage, Verfügungen zu erlassen
  • Besprechungen mit der BVSA mit mehreren Teilnehmern können über Telefonkonferenzen gewährleistet werden

Dieser Modus gilt vorgehältlich neuer Anordnungen durch die Bundesbehörden oder kantonalen Behörden.

Die BVSA rät davon ab, Sitzungen grundsätzlich zu verschieben. Während der Zeit der Covid-19-Epidemie der Schweiz und dem damit verbundenen „Social-Distancing“ sind Video- und Telefonkonferenzen als Ersatz für Stiftungsratssitzungen akzeptiert und werden von der BVSA nicht beanstandet. Wir verweisen  dazu auf Art. 6a der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) vom 13. März 2020 (COVID-19-Verordnung 2, SR 818.101.24) hin, danach ist eine Versammlung auf schriftlichem Weg oder in elektronischer Form möglich.

Informationsveranstaltung am 28. Mai 2020 abgesagt

Aufgrund der gegenwärtigen Covid-19-Epidemie, den Weisungen und Empfehlungen des Bundes wird die BVSA in diesem Jahr keine Informationsveranstaltung durchführen. Die angekündigte Veranstaltung am 28. Mai 2020 fällt aus.

 

Jahresanfangsschreiben 2020

Musterschreiben für klassische Stiftungen

Musterschreiben für Pensionskassen ( Art. 48 BVG und 89a Abs. 6 ZGB)

Musterschreiben für Wohlfahrtsfonds und
Finanzierungstiftungen (89a Abs. 7 ZGB)

 

Neuer Arbeitnehmervertreter im Verwaltungsrat

2020 beginnt für die Mitglieder des Verwaltungsrats eine neue Amtsperiode. Herr Stefan Giger, bisheriger Arbeitnehmervertreter im Verwaltungsrat der BVSA, wurde neu als Arbeitnehmervertreter in die OAK BV gewählt und steht damit der BVSA ab 2020 nicht mehr zur Verfügung. Wir gratulieren Herrn Giger zu seinem neuen Amt bei der OAK BV, bedauern aber seinen Austritt aus dem Verwaltungsrat der BVSA und danken ihm für seine wertvolle und engagierte Arbeit.

Als neuen Arbeitnehmervertreter im Verwaltungsrat der BVSA heissen wir Herrn Jürg Lienhard, Oberrichter des Kantons Aargau, willkommen.